WAGENBACH

\
17.9.1876 Alten-Buseck/D - 2.3.1945 Bad Salzhausen/D
\
Wilhelm Wagenbach graduated as a mechanical engineer from the Berlin Technical University in 1899, then collaborated with Ernst Reichel (1857-1934) and submitted there a habilitation thesis in 1905. Wagenbach was appointed in 1910 professor of hydraulic machinery at the Technical University of Breslau first; he moved in this position in 1921 to Darmstadt Technical University, once Ernst Braun (1878-1962) had left for the Hannover Technical University. Wagenbach developed research between the two World Wars until retirement in 1942. During this era, his interests were the development of instrumentation for investigating the internal flow features of Pelton turbines and the technical improvement of their performance in practice.
\
Wagenbach's first works related to Pelton turbines introduced in the 19th century for high hydraulic heads. His experimental studies were partly made in collaboration with Reichel. Later, Wagenbach also investigated other types of turbines and thus added in the 1930s to this rapidly growing branch of hydraulic engineering. Wagenbach further presented a notable paper on the discharge measurement with triangular weirs in 1910. These V-notch weirs are known for precise discharge measurement particularly for relatively small heads. Until the inductive discharge measurement was available in the 1960s, the V-notch furnished the most precise discharge in the hydraulic laboratory.
\
Anonymous (1980). Die Hochschullehrer 1836-1945. Technische Hochschule: Darmstadt. Prandtl, L. (1925). Hydraulik-Tagung in Göttingen. VDI-Nachrichten 5(15.7.): Beiblatt 28. P Reichel, E., Wagenbach, W. (1918). Versuche an Becherturbinen. Zeitschrift VDI 62(47): 822- 829; 62(49): 870-876.
Wagenbach, W. (1905). Neuere Turbinenanlagen. Springer: Berlin.
Wagenbach, W. (1907). Beiträge zur Berechnung und Konstruktion der Wasserturbinen. Zeitschrift für das gesamte Turbinenwesen 4(18): 273-277.
Wagenbach, W. (1910). Der dreieckige Überfall. Zeitschrift Turbinenwesen 7(36): 561-563. Wagenbach, W. (1932). Logarithmische Massstäbe im Kreiselmaschinenbau. Wasserkraft und Wasserwirtschaft 27(23): 265-269; 27(24): 277-281.
Wagenbach, W., Krause, A. (1932). Verbesserung des Schirm-Wassermessverfahrens. Forschungsarbeiten auf dem Gebiete des Ingenieurwesens 3(6): 271-276.
Wagenbach, W. (1936). Versuchsanstalt für hydraulische Kraftund Arbeitsmaschinen. Die Technische Hochschule Darmstadt 1836-1936: 100-103. Roether: Darmstadt.

Hydraulicians in Europe 1800-2000 . 2013.

Look at other dictionaries:

  • Wagenbach — bezeichnet: Verlag Klaus Wagenbach Wagenbach (Gemeinde Ebersdorf), eine Katastralgemeinde Personen Klaus Wagenbach, deutscher Verleger Katharina Wagenbach Wolff, deutsche Verlegerin und erste Frau Klaus Wagenbachs Joseph Wagenbach (1900 1980),… …   Deutsch Wikipedia

  • Wagenbach — Maisonsgoutte Pour les articles homonymes, voir Maisons et Goutte. Maisonsgoutte Entrée du village de Maisonsgoutte …   Wikipédia en Français

  • Wagenbach-Verlag — Der Verlag Klaus Wagenbach wurde 1964 von Klaus Wagenbach und Katharina Wagenbach Wolff gegründet, beschäftigt heute 12 Mitarbeiter und veröffentlicht jährlich ca. 60 Bücher. Sitz ist Berlin. Der Umsatz des zu den mittleren Verlagen zu zählenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Wagenbach Verlag — Der Verlag Klaus Wagenbach wurde 1964 von Klaus Wagenbach und Katharina Wagenbach Wolff gegründet, beschäftigt heute 12 Mitarbeiter und veröffentlicht jährlich ca. 60 Bücher. Sitz ist Berlin. Der Umsatz des zu den mittleren Verlagen zu zählenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Wagenbach (Gemeinde Ebersdorf) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Wagenbach (Maisonsgoutte) — Maisonsgoutte …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Wagenbach — (* 11. Juli 1930 in Berlin Tegel) ist ein deutscher Verleger. Er ist Gründer und langjähriger Inhaber des Wagenbach Verlages.[1] Nach 38 Jahren übergab er im Jahr 2002 die Leitung an seine Frau Susanne Schüssler.[2] Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Verlag Klaus Wagenbach — Der Verlag Klaus Wagenbach wurde 1964 von Klaus Wagenbach gegründet, beschäftigt heute 10 Mitarbeiter und veröffentlicht jährlich ca. 60 Bücher. Sitz ist Berlin. Der Umsatz des zu den mittleren Verlagen zu zählenden Unternehmens beträgt etwa 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Wagenbach — (n. 11 de julio de 1930, en Berlín Tegel) es un editor alemán. Fundó la editorial que lleva su nombre: Verlag Klaus Wagenbach.[1] Tras estar al frente de ella 38 años, en 2002 su tercera mujer, Susanne Schüssler, tomó las riendas editoriales… …   Wikipedia Español

  • Katja Wagenbach — Katharina „Katja“ Wagenbach Wolff (* 19. Juli 1929) ist eine deutsche Verlegerin. Wagenbach stammt aus einer russischen Buchhändlerfamilie; ihr Urgroßvater war der Petersburger Verleger Moritz Wolff. Mit ihrem damaligen Mann Klaus Wagenbach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.